Nicolas Heiringhoff

Die Arbeitsweise von Nicolas Heiringhoff ist sehr spontan und intuitiv. Überlegungen, die im Vorfeld angestellt werden, bilden die Grundlage für ein neues Gemälde, das meist in sehr kurzer Zeit und in einem Moment entsteht, in dem das Denken vollkommen ausgeschaltet ist.

Die Keilrahmen seiner Gemälde baut Nicolas Heiringhoff selbst. Die Konstruktion des Rahmens und seine Bespannung sind Ausgangspunkt des Schaffensprozesses und ermöglichen ihm einen freien Umgang mit Formen und Materialien.

Im Spannungsfeld zwischen Reflexion und spontanem Impuls sind so in den letzten 20 Jahren verschiedene Werkgruppen entstanden, in denen Nicolas Heiringhoff jeweils die vielfältigen Möglichkeiten einer Idee untersucht. Die oft in sehr kräftigen Farben gehaltenen abstrakten Gemälde konservieren prägende Momente und flüchtige Augenblicke – Zustände, die man in Worten nicht fassen kann.

Für Nicolas Heiringhoff sind Gemälde meditative Objekte, Ankerpunkte des Lebens, Begleiter in einer sich schnell verändernden Welt. 

www.nicolas-heiringhoff.com

Zurück

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share